Aktuelles

09.02.2012

NEUJAHRSEMPFANG CDU-Worms -- "Soziale Kompetenz und Mitbestimmung wichtige Themen"

Kreisvorsitzender Hans-Joachim Kosubek setzt Schwerpunkte

laumann

CDU-Kreisvorsitzender Hans-Joachim Kosubek: Die Stadt hat mit dem Verbotsverfahren gegen die NPD-Veranstaltung ein Zeichen gesetzt.

WORMS CDU Kreisvorsitzender Hans-Joachim Kosubek sah die soziale Kompetenz der CDU und die Frage, wie in Zukunft Bürger mehr mitbestimmen können, als wichtige Punkte an. „Demokratie findet auch auf der Straße statt“ und werde dort auch verteidigt, sagte er mit Blick auf die Demonstration gegen die NPD-Veranstaltung in Worms, bei der die CDU für den Rechtsstaat demonstriert hatte.

Als Dezernent hatte Kosubek im Vorfeld ein Verbotsverfahren gegen die NPD-Veranstaltung angestrengt, was vom Gericht abgelehnt worden war. „Die Stadt hat dadurch aber ein wichtiges Zeichen gesetzt“. Begrüßt wurden auch der CDA-Landesvorsitzende Bardo Kraus, der CDA Landessozial-Sekretär Hajo Schneider der JU Bezirks-Vorsitzende Jan Metzler und der Vorsitzende des Wormser Seniorenbeirats Heiner Boegler.

Der Wormser CDU-Fraktionssprecher Dr. Klaus Karlin dankte Laumann und überreichte ein Weinpräsent. Karlin ließ durchblicken, dass er bei den nächsten OB-Wahlen wieder kandidieren wolle (“Ich bin ja noch nicht alt, höchstens mittelalt”). Bei der OB-Stichwahl 2011 war Karlin dem Amtsinhaber bereits gefährlich nahe gekommen. Die CDU Worms habe im Wahlkampf Großartiges geleistet und ganz unterschiedliche Menschen hinter sich scharen können.

- Weitere Artikel zum Jahres-Empfang der CDU online verfügbar.