Aktuelles

11.10.2018

OB-Kandidat Adolf Kessel erhält volle Unterstützung für „heiße Wahlkampf-Phase“

heisse_phase

OB-Kandidat Adolf Kessel: Aufgabe des Oberbürgermeisters ist es, die Verwaltung zu führen, ohne sie zu dominieren.

WORMS/ABENHEIM Zu einer Feierstunde anlässlich des 28. Jahrestages der Deutschen Einheit hat der CDU Ortsverband gemeinsam mit der Kreisverband in die Festhalle nach Abenheim eingeladen. OB-Kandidat Adolf Kessel berichtete von seinen Erfahrungen aus den zahlreichen „Hört zu“-Veranstaltungen. Jetzt gehe es darum, die richtigen Antworten zu geben.

Die gesamte Verwaltung sei auf den Amtsinhaber ausgerichtet und alles müsse über seinen Schreibtisch und durch den sprichwörtlichen Flaschenhals. Hier brauche es dringend frischen Wind. Aufgabe des Oberbürgermeisters sei es, die Verwaltung zu führen, ohne sie zu dominieren, so Kessel. Die vielen klugen Köpfe im Rathaus dürften bei ihrer Arbeit nicht behindert werden. Auch sollten die gesellschaftlichen Kräfte mehr eingebunden sein und an den wichtigen Entscheidungen beteiligt werden. Für die jetzt beginnende „heiße Phase“ des Wahlkampfes erhielt Kessel die Zusage der vollen Unterstützung durch seine Partei.