Aktuelles

25.03.2012

Girls' Day im Landtag

Landtagsabgeordneter Adolf Kessel bietet Politik-Schnupper-Praktikum zum Girls' Day am 26. April an

MAINZ / WORMS Mädchen haben im Durchschnitt die besseren Schulabschlüsse als Jungs, aber sie haben immer noch viel seltener Führungspositionen inne. Auch in der Politik sind sie unterrepräsentiert. Landtagsabgeordneter Adolf Kessel (CDU) bietet daher am „Girls' Day“, am Donnerstag, 26. April, ein Politik-Schnupper-Praktikum im Mainzer Landtag an. ...mehr


25.03.2012

CDU Innen- und Sozialpolitiker informierten sich in Andernach über Arbeit der Unfallkasse

Unfallkasse Rheinland-Pfalz betreut 1,5 Millionen Versicherte im Land / Umfangreiche Aufgaben-stellung und Beitragsentwicklung / Austausch wird fortgesetzt

ANDERNACH Landtagsabgeordnete der Arbeitskreise für Innen- und Sozialpolitik der CDU-Landtagsfraktion folgten letzte Woche einer Einladung der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, um sich vor Ort ein Bild von deren umfangreichen Aufgaben zu machen. Neben der Geschäftsführerin der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, Beate Eggert, und ihrem Stellvertreter Manfred Breitbach, berichteten auch die Abteilungsleiter über ihre Arbeit. ...mehr


23.03.2012

Adolf Kessel: Lohnuntergrenze bald einführen

CDA-Bezirksverband zum Niedriglohnsektor /Aktuelle IAQ-Studie: Fast jeder vierte Arbeitnehmer bezieht Niedriglohn

WORMS Die aktuelle Studie des Instituts für Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen bestätigt nach Auffassung des CDA Bezirks Rheinhessen-Pfalz die Notwendigkeit zur Einführung einer wirksamen Lohnuntergrenze. Adolf Kessel, Kreisvorsitzender der CDU-Sozialausschüsse in Worms und Bezirksvorsitzender der CDA erklärt dazu: „Die Zahlen zeigen, dass der CDU-Parteitagsbeschluss vom vergangenen Herbst wichtig ist und bald in die Tat umgesetzt werden muss“. Fast jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland arbeitet laut der Studie für einen Niedriglohn. ...mehr


22.03.2012

„Nein sagen“ hilft gegen Vorurteile: MdL Adolf Kessel besucht Schüler am „Tag gegen Rassismus“

MdL Adolf Kessel besucht Schüler der Integrierten Gesamtschule Nelly Sachs zum „Tag gegen Rassismus“ / „Nein sagen“ gegen Vorurteile geübt / Hans-Joachim Rühl vom deutsch-italienischen Freundschaftskreis begleitet / Fotos unter BILDERGALERIE und www.cdu-worms.de

HORCHHEIM „Klar, man kann sagen: hier die Deutschen, da andere – es gibt lauter verschiedene Gangs, aber wenn man sich’s genau überlegt, dann sind wir alle eine große Gang, haben wir alle viel Gemeinsames“ – so lautete das Fazit von Justin aus der 7d der Nelly Sachs Gesamtschule, am Ende der zwei Schulstunden mit dem Landtagsabgeordneten Adolf Kessel und dem Vorsitzenden des deutsch-italienischen Freundschaftskreises, Worms-Parma, Hans-Joachim Rühl. ...mehr


22.03.2012

CDU-Kreisverband wertet die Vorschläge zum Nahverkehrsplan aus (mit Fotogalerie)

„Viele brauchbare Wünsche und Anregungen“/ CDU trägt Vorschläge für besseres Nahverkehrskonzept zusammen / BILDERGALERIE

HERRNSHEIM Wo sind Verbesserungen im Nahverkehrskonzept in Worms besonders nötig? Wo stockt die „Grüne Welle für Vernunft“, wie sie ein bekannter ÖPNV-Slogan lange bewarb? Antworten hierauf hat der CDU Kreisverband im Landhotel Sandwiese zusammengestellt. Mit Verkehrsplaner Klaus Harthausen traf sich eine achtköpfige Arbeitsgruppe, zu der auch Landtagsabgeordneter Adolf Kessel und die Fraktionsvorstandsmitglieder Heidelinde de Haas und Hans-Peter Weiler gehören. Diese konnten am Ende für den neuen Nahverkehrsplan eine ganze Reihe von Vorschlägen mitnehmen. ...mehr


18.03.2012

Adolf Kessel: Solidarität mit Schlecker-Beschäftigten

CDA-Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz erklärt sich solidarisch mit Beschäftigten der Drogeriehandelskette Schlecker / Kessel: Betriebsräte und Gewerkschaften einbeziehen

WORMS Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) im Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz erklärt sich solidarisch mit den Beschäftigten der Drogeriehandelskette Schlecker. Bezirksvorsitzender Adolf Kessel, der auch CDU-Landtagsabgeordneter für Worms ist, sagte: „Ich hoffe, dass die Arbeit des Insolvenzverwalters und aller, die sich für die Sanierung des Unternehmens einsetzen, erfolgreich sein wird“. ...mehr


10.03.2012

CDU Bezirksverband: Bürger sollen im Planungsrecht mehr mitreden dürfen

Auf Klausurtagung Lösungsansätze ausgearbeitet / Zusammenhalt der Generationen wird Kernthema in diesem Jahr / Fotos siehe BILDERGALERIE und unter www.cdu-worms.de

REGION Der CDU Bezirksverband Rheinhessen-Pfalzwill, dass Bürger bei Planungsprozessen leichter, früher und mehr mitreden können. Das Planungsrecht soll hierzu transparenter werden, Fristen kürzer. „Wir wollen damit aber keine Verhinderungs-Instrumente schaffen“, sagte der Vorsitzende Christian Baldauf nach der Klausurtagung in Bechhofen. Weiteres Thema war der Zusammenhalt der Generationen und der Bevölkerungsrückgang im Bezirk. Hier will die Union bis zum Spätjahr Ergebnisse vorlegen, auch mit Blick auf Gesundheitsversorgung, Stärkung der Wirtschaft und Mobilität. ...mehr


09.03.2012

Julia Klöckner und CDA besuchen BASF-Betriebsratsmitglieder

Grüne Gentechnik, Abwanderung, Arbeitsplatz- und Forschungsstandort-Verlust sowie Sorge um Nachwuchs wichtige Themen / Fotos siehe BILDERGALERIE und unter www.cdu-worms.de

LUDWIGSHAFEN/REGION In einem knapp dreistündigen Gespräch haben sich die CDU-Landes- und Fraktionschefin Julia Klöckner und Mitgliedern des Betriebsrats der BASF Ludwigshafen zu wichtigen Themen wie etwa Gentechnik, Abwanderung, Arbeitsplatz- und Forschungsstandort-Verlust sowie die Sorge um den Nachwuchs ausgetauscht. Betriebsrats-Vorsitzender Robert Oswald, Werner Baumann, Darko Hettich, Elisabeth Oberinger und Thomas Peter lobten die entspannte Gesprächs-Atmosphäre. Begleitet wurde Klöckner von der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), dem Arbeitnehmerflügel der CDU, vertreten durch CDA-Landessozialsekretär Hajo Schneider, CDA-Landesvorsitzendem Bardo Kraus, sowie den Landtagsabgeordneten und CDA-Bezirksvorsitzenden Adolf Kessel. ...mehr


23.02.2012

Rede von Aolf Kessel im Plenum am 23. Februar 2012 / Haushalt 2012/2013

Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen, meine sehr geehrten Damen und Herren, bei der Neugliederung der Ministerien fanden verschiedene Bevölkerungsgruppen und -gemeinschaften wie Familien, Kinder, Jugend und Frauen Erwähnung in den Namen der Ministerien. Den Männern und der immer größer werdenden Gruppe der Seniorinnen und Senioren wurde diese Aufmerksamkeit nicht zu Teil. Die Seniorinnen und Senioren verbergen sich hinter dem Begriff „Demografie“ in Ihrem Ministerium, sehr geehrte Frau Ministerin Dreyer. Die Angehörigen der anderen Generationen befinden sich im Integrationsministerium von Frau Ministerin Alt. ...mehr


22.02.2012

CDU will mehr Bürgerbeteiligung beim Thema ÖPNV

Kreisvorstand startet Umfrage: Wünsche, Kritik und Anregungen für neuen Nahverkehrsplan

WORMS – Der CDU Kreisvorstand hat sich in seiner jüngsten Vorstandssitzung intensiv mit den Themen Bürgerbeteiligung und Öffentlicher Personen Nahverkehr (ÖPNV) auseinander gesetzt. „Für eine Befragung der Wormser Bürger zum ÖPNV ist jetzt der richtige Zeitpunkt“, lautete die einhellige Meinung von CDU-Kreisvorsitzendem Hans-Joachim Kosubek, Stellvertreter Adolf Kessel und Zweiter Stellvertreterin Stephanie Lohr. ...mehr


20.02.2012

CDU FASTNACHT -- Viel Stimmung beim Närrischen Fischessen in Rheindürkheim

„Skandale ob aus Stadt und Land, die werden heute hier genannt“

RHEINDÜRKHEIM Mit „Helau“ eröffnete die CDU-Rheindürkheim die einzige Fastnachtsveranstaltung im Ort. Zahlreiche Mitglieder und Freunde waren ins evangelische Gemeindehaus gekommen und ließen sich bereits vor Aschermittwoch das „Katerfrühstück“, Pellkartoffeln mit Matjes, schmecken. ...mehr


18.02.2012

Land muss Kommunen mehr Geld zahlen

Klatsche für das Land, Rückenwind für die Kommunen

Rheinland-Pfalz muss den Kommunen bald deutlich mehr Geld überweisen. Der kommunale Finanzausgleich verstoße zum Teil gegen die Landesverfassung, entschied der Verfassungsgerichtshof (VGH) in Koblenz am Dienstag (14. Februar). Grund seien die stark gestiegenen Sozialausgaben für die Gemeinden. Urteilsspruch sowie die Leitsätze des Verfassungsgerichtshofes Rheinland-Pfalz finden sich im nachfolgenden Text. ...mehr


17.02.2012

AUFRUF -- CDU unterstützt Gegendemo am 18. Februar: Gegen Volksverhetzung Revanchismus und für unseren Rechtsstaat

Gegendemo 11 Uhr Hauptbahnhof // Außerdem Gedenkveranstaltung für Opfer der Bombenangriffe auf Woms am Dienstag, 21. Februar, 11 Uhr Hauptfriedhof

WORMS Die CDU unterstützt die Gedenkveranstaltung der Stadt Worms am 21. Februar um 11 Uhr auf dem Hauptfriedhof in Worms. „Wir rufen die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt zur Teilnahme an dieser Gedenkveranstaltung und anschließender Kranzniederlegung an der Begräbnisstätte für die Opfer der Bombenangriffe auf Worms auf“, heißt es seitens der Wormser CDU Spitze. ...mehr


09.02.2012

CDU zeigt Gespür für soziale Gerechtigkeit und Wirtschaftskompetenz

CDU NEUJAHRSEMPFANG -- CDA-Bundesvorsitzender Laumann sieht Schuldenabbau und Demografie-Problem als größte Herausforderungen

WORMS Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Adolf Kessel hat die CDU im Herrnsheimer Restaurant „Am Schlosspark“ beim Neujahrsempfang einen der prominentesten Vertreter des sozialen Flügels der CDU begrüßen können: den Bundesvorsitzenden der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Karl Josef Laumann. Viele der zahlreichen Gästen, darunter Betriebs- und Personalräte, sowie Vertreter der Gewerkschaften und der Wormser Wirtschaft lobten Laumanns leidenschaftliche Rede als mutig und weitsichtig. ...mehr


09.02.2012

NEUJAHRSEMPFANG CDU-Worms -- MdL Adolf Kessel greift Landesregierung scharf an

Stellenabbau bei Polizei und Aufhebung der Zweckbindung der Feuerschutzsteuer beklagt / Kritik an Lehrerstellen-Abbau trotz Verdopplung des Unterrichtsausfalls / "Rot-Grün hat gegen Beteiligung der Kommunen an Mehreinnahmen der Grunderwerbssteuer gestimmt"

WORMS Landtagsabgeordneter Adolf Kessel, der auch selbst Bezirksvorsitzender der CDA ist, griff die Landesregierung scharf an: Rot-Grün habe gegen eine Beteiligung der Kommunen an den Mehreinnahmen der Grunderwerbssteuer gestimmt: „Das sind 21 Millionen Euro jährlich, die über den kommunalen Finanzausgleich die chronische Unterfinanzierung hätten lindern können“. Sparen sei dringend nötig, jedoch nicht an Bildung, Schulen und Sicherheit. ...mehr


zurück   Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52 - 53 - 54 - 55 - 56 - 57 - 58 - 59 -   vor